Ende 2017 beschlossen wir unseren eigenen Schutzengellauf in Peine ins Leben zu rufen.

Ein Name war auch schnell gefunden. Der 1. Run & Fun Peine – Laufen gegen Mukoviszidose.

Uns war es von Anfang an wichtig, dass wir Spaß mit dem guten Zweck verbinden, denn die Krankheit ist schon ernst genug.

                                                                            

                                                                             Den 1. September haben wir auch bewusst gewählt,

                                                                             denn für den 1. Spendenlauf würde ein Samstag der auf den 1. fällt, perfekt passen.

                                                                             Monate der Vorbereitungen und des Kopfzerbrechens, ob man auch an alles gedacht hat, vergingen.

                                                                             Die letzte Augustwoche war nochmal ziemlich turbulent und auch einen Abend vorher waren wir bis

                                                                             21 Uhr mit dem Aufbau beschäftigt.

 

                                                                             Am nächsten Morgen um kurz nach 8 Uhr war es dann soweit.

                                                                             Viele wundervolle Helfer trudelten nach und nach ein und ohne sie wäre der Lauf undenkbar gewesen.

                                                                             Es wurde nochmal ordentlich Gas gegeben um pünktlich fertig zu sein.

 

 

Die Spannung stieg und langsam füllte sich auch der Sportplatz.

Kurz vor dem Startschuss erhielten wir leider die Nachricht,

dass unser Schirmherr Anreiseprobleme hätte und somit nicht am Lauf teilnehmen könne.

 

Prof. Dr. Dr. Tümmler, Forschungsleiter von Mukoviszidose an der MHH,

hielt wie versprochen eine tolle und sehr informative Rede über die Krankheit.

Leider war Laura etwas schüchtern als er ihr das Mikrofon übergeben wollte.

 

 

 

 

 

                                                                                

                                                                                 Daraufhin folgte ein grandioser Auftritt der Fuegos Cheerleader und als die Musik ausging liefen

                                                                                 Laura und ihre Physiotherapeutin Frau Könecke-Goerg zusammen die erste Runde und

                                                                                 gaben somit den Startschuss.

                                                                                 Insgesamt gingen 190 angemeldete Läufer und 3 Hunde an den Start und liefen unglaubliche 3421 Runden.

 

 

 

 

Für das leibliche Wohl wurde selbstverständlich auch gesorgt.

Uns erreichten zahlreiche Kuchenspenden, für die wir uns an der Stelle herzlich bedanken möchten,

der Kaffee wurde uns von 24grad frisch aus der Rösterei zur Verfügung gestellt.

 

Der sympathische Dj Gero unterstützte unseren Lauf mit der optimal gewählten Musik.

Es gab durchweg nur positives Feedback.

 

Mit einer tollen Hüpfburg, Torwandschießen und den Helferelfen vom Kinderschminken

kamen die Kinder auch definitiv nicht zu kurz.

Dort wurden regelrechte Kunstwerke auf die fröhlichen Kindergesichter gezaubert und

diese hatten hinterher auch ein Lächeln auf den Lippen.

 

 

 

                                               

                                                                                     Gegen 14 Uhr dann das große Staunen. Anna, Elsa und Olaf alias „The Frozensquad“

                                                                                     betraten den Sportplatz und zogen Groß und Klein sofort in ihren Bann.

                                                                                     Sie gaben Autogramme, Fotos und viele Umarmungen.

                                                                                     Anna und Olaf ließen es sich auch nicht nehmen und liefen eine Runde.

                                                                                     Was für eine großartige Aktion von euch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Till Seifert und Dominic Richter unterstützten unseren Lauf mit ihren grandiosen Stimmen.

 

Ebenfalls ein Highlight war die Tombola die ohne die vielen Sachspenden nur halb so großartig gewesen wäre.

Große Scharen bildeten sich teilweise und es gab viele glückliche Gewinner und Gesichter.

 

Ein großer Dank geht auch an den LIONS Club Peine.

Dieser ging mit 58 Läufern an den Start, die sagenhafte 1310 Runden erliefen.

Die Spendensumme wurde auf 2000€ aufgerundet. Was für ein traumhafter Betrag.

Danke auch an Frau Könecke-Goerg, die alles so toll gemanagt hat.

 

 

 

 

 

                                                                                          Lauras Klasse der 2b war auch eine Drachenstarke Unterstützung.

                                                                                          Die ersten Runden liefen sie mit einem selbstgebastelten Schild.

                                                                                          Das Team war hochmotiviert und Johannes schaffte sogar sage und schreibe 50 Runden.

                                                                                          Dieser bekam am Montag nach dem Lauf von Laura in der Schule eine kleine Überraschung.

 

 

 

 

 

 

 

Auch mit dabei waren die Leichtathletikkids von Fortuna Oberg,

unter der Leitung von Markus Müller.

Diese führten im Vorfeld einen Test durch um den Kindern

einen Eindruck zu verschaffen wie schwer es für die Betroffenen ist zu atmen.

Es wurden Strohhalme verteilt und mit zugehaltener Nase versucht

durch den Mund zu atmen. Danke für euer Engagement.

 

 

 

 

 

Kurz danach fand dann auch die Siegerehrung statt.

Andre Schönemeier erlief den 1. Platz mit unglaublichen 90 Runden und darf sich auf ein Wochenende im schönen Prignitz freuen.

Mit bemerkenswerten 78 Runden durfte sich der Ironman Teilnehmer Patrick Harms über einen Gutschein des GOP Variete für 2 freuen.

Einen Essengutschein durfte Torsten Mücke für starke 60 Runden entgegennehmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aber auch der schönste Tag hat mal ein Ende und wir fielen Abends müde und erschöpft ins Bett.

Laura hatte am nächsten Tag ordentlich Muskelkater, wir natürlich auch.

 

Wir können gar nicht in Worte fassen wie sehr wir von der Hilfsbereitschaft, die uns erreichte,

gerührt waren und wenn wir könnten würden wir uns gerne nochmal bei jedem einzelnen bedanken.

Hierfür haben wir aber die Seite „Unsere Unterstützer“ erstellt, damit niemand unerwähnt bleibt. ♥

 

Ein großes Dankeschön gilt auch Herrn Utermöhle vom E-Center Peine.

Dieser zeigte im Vorfeld ganz viel Engagement und Mitgefühl. Das erlebt man wirklich selten.

 

Unsere tollen Teamshirts wurden von der Firma „Meyer & Meyer“ gesponsort.

 

Ein mehr als großes Dankeschön an alle Läufer, die schönen Zeitungsartikel,

unsere Freunde, die mehr als tollen Helfer und Familienmitglieder. Ihr wart einfach großartig.♥

Und zu guter letzt können wir verkünden, dass sagenhafte 9600€ an Spenden zusammengekommen sind

und an den Mukoviszidose e.V. gehen.

Somit sind wir unserem Ziel, Mukoviszidose heilbar zu machen, schon ein großes Stück näher gekommen.

 

Wir sehen uns hoffentlich im nächsten Jahr beim 2. Run & Fun Peine – Laufen gegen Mukoviszidose.

 

Euer Team Laura

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now